Neuigkeiten

Notarielle General- und Vorsorgevollmacht

Die Bundesnotarkammer macht auf ihrem Informationsportal notar.de auf das Folgende aufmerksam: Weiterhin ist nur durch „die umfassende und selbstbestimmte Regelung der eigenen Angelegenheiten in einer General- und Vorsorgevollmacht eine dauerhafte und umfassende Vertretung ermöglicht, die im Regelfall eine Betreuerbestellung entbehrlich macht. „Nur mithilfe der notariellen General- und Vorsorgevollmacht ist der[…]

Mit Unternehmervollmacht Handlungsfähigkeit sicherstellen

Die Bundesnotarkammer macht auf ihrem Informationsportal notar.de auf das Folgende aufmerksam: „Ist ein Unternehmer durch einen schweren Unfall oder plötzliche Krankheit nicht mehr geschäftsfähig, kann er nicht ohne Weiteres vom Ehepartner vertreten werden. Wurde nicht rechtzeitig ein Vertreter benannt und mit einer Unternehmervollmacht ausgestattet, steht die Firma führungslos dar, was[…]

Immobilien zu Lebzeiten übertragen – 2022 noch Steuern sparen

Die Bundesnotarkammer macht auf ihrem Informationsportal notar.de auf das Folgende aufmerksam: „Wer eine Immobilie erbt oder geschenkt bekommt, könnte hierauf ab 2023 mehr Steuern zahlen. „Ein Grund mehr, sich mit dem Thema vorweggenommene Erbschaft zu beschäftigen“, meint Martin Thelen, Pressesprecher der Bundesnotarkammer. Hintergrund des zu erwartenden Anstiegs der Erbschaft- und[…]

NOTAR Dr. NILS AUßNER

Wir gratulieren Herrn Dr. Nils Außner zur Bestellung zum Notar für den Bezirk des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main mit dem Amtssitz in Oberursel (Taunus). Kanzlei Außner | RECHTSANWÄLTE | NOTARE | FACHANWÄLTE | in Bürogemeinschaft

Covid-19/Corona-Pandemie – Ergänzende Hinweise

In Ergänzung zu unseren vorangegangenen Hinweisen teilen wir mit: Wenn Sie unsere Räume betreten, tragen Sie einen Mund- und Nasenschutz; Schals oder Tücher genügen nicht! Sie brauchen keine eigenen Stifte mitbringen. Desinfektionsmittel stehen ausreichend zur Verfügung. Alle zur Verfügung gestellten Stifte werden nach der Benutzung sofort von uns desinfiziert. Die[…]

Covid-19/Corona-Pandemie – Wichtige Hinweise

Wir haben weiterhin zu den regulären Geschäftszeiten geöffnet. Beratungen, Beurkundungen und Beglaubigungen werden wie gewohnt vorgenommen. Allerdings gelten aus Rücksicht auf die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,der Mandantinnen und Mandanten sowie der Allgemeinheit folgende Einschränkungen: Beratungen, Beurkundungen und Beglaubigungen können nur dann wahrgenommen werden, wenn alle im Termin anwesenden Personen nicht mit[…]

OLG München – Widerruf eines Ehegattentestaments durch Vernichtung

Das OLG München hat mit Beschluss vom 31.10.2019 (Az. 31 Wx 398/17) entschieden, dass der Widerruf wechselbezüglicher Verfügungen in einem Ehegattentestament durch Vernichtung der Urkunde voraussetzt, dass beide Ehegatten mit Testier- und Widerrufswillen an der Vernichtung der Urkunde mitgewirkt haben. An den diesbezüglichen Nachweis seien hohe Anforderungen zu stellen. Der[…]

OLG Brandenburg – Testamentskopie als Nachweis der wirksamen Testamentserrichtung

Das OLG Brandenburg hat mit Beschluss vom 5.09.2019 (Az. 3 W 79/18) entschieden, dass ein Testament, dass lediglich in Form einer Fotokopie vorliegt, die von einer eingescannten Bilddatei gefertigt wurde, nicht den Schluss zulässt, die Verfasser hätten das Original später vernichtet, weil sie an dessen Inhalt nicht mehr festhalten wollten.[…]

OLG Düsseldorf – Keine Anfechtung der Ausschlagung bei bewusst ungesicherter Grundlage

Mit Beschluss vom 7.08.2019 (I-3 Wx 170/18) hat das OLG Düsseldorf entschieden, dass die Überschuldung der Erbschaft eine verkehrswesentliche Eigenschaft darstellt, die zur Anfechtung berechtigen kann, indes nur, wenn der Irrtum bezüglich der Überschuldung aufgrund falscher Vorstellungen hinsichtlich der Zusammensetzung des Nachlasses, also bezüglich des Bestandes an Aktiva oder Passiva,[…]